Ausgrabungen im Stadtcasino

Blick auf die Grabungsfläche im Stadtcasino

Steinenberg 14, November 2016

Zoom

Fundamente des Kaufhauses von 1844

Zoom

Fussboden und Brüstung des Kreuzgangs des Barfüsserklosters

Basel, 1300 n. Chr. - Kreuzgang des Barfüsserklosters
 

Warum graben wir?

Wegen der Erweiterung und dem Umbau des Stadtcasinos sind während den nächsten 12 Monaten umfangreiche Rettungsgrabungen erforderlich. Die Ausgrabungen haben am 18. Oktober im Musiksaal begonnen und werden dort bis 7 Meter unter das ehemalige Parkett reichen. Das Stadtcasino steht an einem stadtgeschichtlich äusserst interessanten Ort. Stadtentwicklung und Stadterweiterung können über mehrere Jahrhunderte beobachtet werden.


Was erwarten wir?

Heute liegen Barfüsserkirche und Barfüsserplatz im Zentrum von Grossbasel. Noch bis Mitte des 13. Jahrhunderts lag dieses Areal am Stadtrand. Es wurde jedoch intensiv genutzt:
Die Siedlung im 10. Jahrhundert ist bisher nur durch Keramik und Feuerstellen erfasst. Ende des 11. Jahrhunderts verlief hier die Burkhardsche Stadtmauer und eine erste Kirche wurde errichtet. Das Gelände des Stadtcasinos befand sich damals aber noch ausserhalb der Befestigung. Mit dem Bau der Inneren Stadtmauer zu Beginn des 13. Jahrhunderts fand eine erste Stadterweiterung statt, die das Areal neu in den Mauerring einschloss.
Um 1250 n. Chr. bauten die Franziskaner das erste Barfüsserkloster. Rund 50 Jahre später wurde dieses durch einen Neubau ersetzt, von dem heute noch die Barfüsserkirche steht. Kreuzgang und zugehörige Klostergebäude befanden sich an der Stelle des Stadtcasinos.
Mit der Reformation fand das Klosterleben 1528 sein Ende. Von da an dienten der Kreuzgang und die direkt anschliessenden Klostergebäude als Erweiterung des «Spitals an den Schwellen», das im oberen Teil der Freien Strasse neben der Barfüsserkirche lag. Im ehemaligen Kloster wurden «Irre, Fallsüchtige, Chronischkranke, Blödsinnige, Trunksüchtige und Vaganten» untergebracht.
Nach der Verlegung des Spitals an den heutigen Standort des Universitätsspitals wurden 1844 anstelle der ehemaligen Klostergebäude ein Kaufhaus und 1875 der Musiksaal des Stadtcasinos errichtet.


Wie lange graben wir?

Die Ausgrabungen dauern voraussichtlich bis Ende Oktober 2017.

nach oben

Hinweise:

  • Wir berichten ab sofort laufend auf unserer neuen Facebook-Seite und auf Instagram
  • Grabungsführungen: Jeden Dienstag, 12 Uhr
    ACHTUNG: Infolge der Bauarbeiten starten die Kurzführungen neu um 12 Uhr!
    Treffpunkt: rechts vom Eingang der Barfüsserkirche
    (ohne Anmeldung, Teilnahme kostenlos)

 

nach oben